Error!

Rosalia

Das Weinbaugebiet Rosalia liegt am Osthang des Rosaliengebirges, das sich entlang der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze erstreckt. Lehmböden aller Art und pannonisches Klima bieten perfekte Voraussetzungen für den Anbau von Zweigelt und Blaufränkisch. 

Weiterlesen


Erst 2018 wurde die Großlage in ein eigenständiges Weinbaugebiet umbenannt. Dennoch blickt das Gebiet auf eine lange Weinbautradition zurück. Vor bereits vor mehr als 2500 Jahren schätzten bereits die Kelten das große Potenzial der Gegend für Weinanbau. Das pannonische Klima und geologisch junge Ablagerungen eines Urmeeres bieten ein ideales Terroir für den Wein. Tagsüber genießen die Rosalia-Trauben die volle Sonnenkraft des Burgenlandes, am Abend kühlt es durch die die nahen Ausläufer der Alpen wieder deutlich ab. Etwa 300 Hektar werden hier für den landwirtschaftlichen Anbau von Weinreben genutzt. In erster Linie für kräftig-würzige Rotweine, aber auch für fruchtig-finessenreiche Rosé-Weine.

Die Nummer eins des Gebiets ist unangefochten der Blaufränkisch, dicht gefolgt vom Zweigelt. Seit 2018 dürfen die beiden Weinsorten mit der Herkunftsbezeichnung „Rosalia DAC“ auf den Markt gebracht werden. Es sind vor allem kräftige Weine, die viel Finessenreichtum, Fruchtigkeit und Würze hervorbringen. 

Für die Herstellung des Rosé Weins dürfen nicht nur die Rebsorten des Gebiets, sondern auch weitere verbreitete Qualitätsrotweinsorten herangezogen werden. Der Rosalia DAC Rosé zeigt sich fruchtig und frisch, jedoch auch würzig. 

Die gebietstypischen Rotweine sind aufgrund ihres würzigen Charakters prädestiniert als Begleiter zu dunklem Fleisch. Fruchtig-mittelschwerer Rosalia DAC passt besonders gut zu gekochtem oder geschmortem Rindfleisch. Rosalia DAC Reserve zeigt seine Stärken bei geschmacksintensiveren Fleischsorten wie Lamm und Wild. Der Rosalia DAC Rosé lässt sich vielfältig mit leichteren Speisen kombinieren. Er ist ein kongenialer kulinarischer Partner zu knackig gebratenem Gemüse, gedünstetem oder gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten, aber auch zu zartem Geflügel.

Rosalia

Das Weinbaugebiet Rosalia liegt am Osthang des Rosaliengebirges, das sich entlang der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze erstreckt. Lehmböden aller Art und pannonisches Klima bieten perfekte Voraussetzungen für den Anbau von Zweigelt und Blaufränkisch. 

Weiterlesen

Erst 2018 wurde die Großlage in ein eigenständiges Weinbaugebiet umbenannt. Dennoch blickt das Gebiet auf eine lange Weinbautradition zurück. Vor bereits vor mehr als 2500 Jahren schätzten bereits die Kelten das große Potenzial der Gegend für Weinanbau. Das pannonische Klima und geologisch junge Ablagerungen eines Urmeeres bieten ein ideales Terroir für den Wein. Tagsüber genießen die Rosalia-Trauben die volle Sonnenkraft des Burgenlandes, am Abend kühlt es durch die die nahen Ausläufer der Alpen wieder deutlich ab. Etwa 300 Hektar werden hier für den landwirtschaftlichen Anbau von Weinreben genutzt. In erster Linie für kräftig-würzige Rotweine, aber auch für fruchtig-finessenreiche Rosé-Weine.

Die Nummer eins des Gebiets ist unangefochten der Blaufränkisch, dicht gefolgt vom Zweigelt. Seit 2018 dürfen die beiden Weinsorten mit der Herkunftsbezeichnung „Rosalia DAC“ auf den Markt gebracht werden. Es sind vor allem kräftige Weine, die viel Finessenreichtum, Fruchtigkeit und Würze hervorbringen. 

Für die Herstellung des Rosé Weins dürfen nicht nur die Rebsorten des Gebiets, sondern auch weitere verbreitete Qualitätsrotweinsorten herangezogen werden. Der Rosalia DAC Rosé zeigt sich fruchtig und frisch, jedoch auch würzig. 

Die gebietstypischen Rotweine sind aufgrund ihres würzigen Charakters prädestiniert als Begleiter zu dunklem Fleisch. Fruchtig-mittelschwerer Rosalia DAC passt besonders gut zu gekochtem oder geschmortem Rindfleisch. Rosalia DAC Reserve zeigt seine Stärken bei geschmacksintensiveren Fleischsorten wie Lamm und Wild. Der Rosalia DAC Rosé lässt sich vielfältig mit leichteren Speisen kombinieren. Er ist ein kongenialer kulinarischer Partner zu knackig gebratenem Gemüse, gedünstetem oder gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten, aber auch zu zartem Geflügel.

Produkt zum Wunschzettel hinzugefügt
Produkt wurde zur Vergleichsliste hinzugefügt